Was unternehme damit meine Wohnung nicht zur Sauna wird?

Das Thermometer kratzte die letzten Tage nahe an den 35 Grad. Was unternehme ich zu Hause, damit meine Wohnung nicht zur Sauna wird haben Sie sich sicherlich gefragt. Gerne geben wir Ihnen ein paar kleine Tipps.

Um einigermassen gut einschlafen zu können hilft zum Beispiel vor dem schlafen gehen eine lauwarme Dusche. Nach dem Duschen sollte man sich nicht ganz abtrocknen und sich direkt so ins Bett legen.
Kalt duschen wird jedoch nicht empfohlen, da sich dadurch der Kreislauf erst recht in Schwung bringt.

Was man jedoch machen kann, das Nachthemd oder das Duvet in das Gefrierfach legen, somit macht man es sich bestimmt einfacher zum Einschlafen.

Die Nacht hindurch sowie bis in die Frühe sollte man die Fenster öffnen, damit möglichst wenig Wärme in die Wohnung eindringt. Den Tag durch sollte man die Fenster jedoch geschlossen halten und am besten gleich auch die Storen.

Ebenfalls raten wir kleinere Elektrogeräte ausgeschaltet zu lassen, sollten sie nicht benötigt werden. Auch diese erzeugen durch den Dauerbetrieb zusätzliche Wärme. Schliesslich gäbe es noch die Möglichkeit einer Klimaanlage. In diesem Fall gilt es das richtige Gerät für die entsprechenden Bedürfnisse zu wählen. Diese können sich sowohl was den Preis anbelangt als auch in Sachen Qualität stark unterscheiden. Am besten informieren Sie sich beim Fachmann. Sollte ein Einbau notwendig sein, müssen Sie allerdings Ihren Vermieter vorab um Erlaubnis fragen.