Warum lohnt sich ein erfahrener Makler?

In der Schweiz hat in den letzten Jahren der Verkauf über einen erfahrenen Makler zugenommen, trotzdem wird nur rund bei der Hälfte aller Verkäufe ein Makler beigezogen.

Wir zählen einige Argumente auf, warum es sich lohnt einen erfahrenen Makler zur Hilfe zu nehmen.

Der ganze Aufwand, der auf einen Eigentümer zukommt, wird meist extrem unterschätzt. Das ganze kann dazu führen, dass man aufgrund zu wenig Erfahrung länger braucht, um ein Objekt zu verkaufen. Was bewirkt das? Einerseits kann es sein, dass die Liegenschaft zu lange zum Verkauf steht und somit an Wert verliert. Andererseits werden sich gewisse Kaufinteressenten bevorzugt an private Verkäufer wenden, in der Hoffnung auf einen unerfahrenen Verkäufer zu treffen und das Objekt unter dem effektiven Wert zu kaufen.

Das Ziel vom Verkauf ist es, das Objekt in einer realistischen Zeitspanne und einem Markgerechten Verkaufspreis loszuwerden.
Um dieses Ziel zu erreichen, erbringen erfahrene Immobilienmakler verschiedene Dienstleistungen, die von der Ausarbeitung einer umfassenden Verkaufsdokumentation bis zur Begleitung der Vertragsparteien beim Notartermin reichen. Das Verkaufsdossier soll das Objekt möglichst der Realität entsprechend und sogleich attraktiv präsentieren.

Eine der grössten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Verkauf der Liegenschaft ist, eine professionelle Bewertung vom Objekt, welche einen Anhaltspunkt für den zu erzielenden Verkaufspreis liefert.
Gemeinsam mit einem Makler entscheidet der Eigentümer dann, ob man den Markt ausreizen will oder das Objekt zu einem etwas tieferen Preis verkaufen möchte. Der Makler wird den Interessenten die Liegenschaft zeigen. In der Regel wird der Makler auch bei den Vertragsverhandlungen bis hin zur Beurkundung und Eigentumsübertragung anwesend sein.

Natürlich kann die Schlussrechnung von einem Makler einen stolzen Betrag ausmachen, jedoch lohnt es sich aufgrund des Aufwandes der einem erspart wird, dieses Geld in einen professionellen Makler zu investieren.